mbraetz - Kryptographiespielplatz 2.2 FAV MAIL 
  Larrabee-Chiffre - Vigenère für die US-Navy 0ac1dc5404334eeecb64a2055f4140b4





Die Larrabee-Chiffre ist eine, um die Möglichkeit Zahlen zu übermitteln, erweiterte Vigenère-Chiffre. Um Zahlen darstellen zu können, ersetzt man die Ziffern 1..9, 0 mit den Buchstaben A..i, j. Wenn in einem Text eine Zahl auftaucht, wird diese durch ein "Q" und die Anzahl der Ziffern, durch die Buchstaben A bis I ausgedrückt, markiert. Danach kann der Text ganz normal mit der Vigenère-Chiffre verschlüsselt werden.

Bei der Entschlüsselung wird das Verfahren für Buchstabenfolgen die mit einem "Q" beginnen umgekehrt angewendet.

Beispiel:



QDAHGD entspricht 1874

Q markiert die Zahl,
D steht für 4 folgende Ziffern,
die nächsten 4 Buchstaben beschreiben die Ziffern.


1874 wurde die Chiffre auf Betreiben von C.S. Larrabee, daher der Name, beim Office of the Librarian of Congress, Washington D.C. eingereicht. Es war für die Telegraphie der United States Navy gedacht.





Anscheinend war Larrabee unbekannt, dass Kasiski das Verfahren zum Brechen dieser Chiffre bereits 1863 veröffentlicht hatte. Es kann natürlich auch sein, dass ihm das Risiko egal war, aber das ist Spekulation.


Signatur: Frank Lange, Sebastian Rehberg 20150728 2.0

I: Release v1.2 20060602: Erste Version
I: Release v2.0 20150728: Korrekturen und Kosmetik




  © 2000-2015 - mbraetz-webprojects 0.115 sec, 701.6 kB, 731.9 kB (limit: 120 sec)