mbraetz - Kryptographiespielplatz 2.2 FAV MAIL 
  Palisaden-Chiffre - Gartenzaun-Chiffre 1d97eb0c1b39a84cd89414b1a9dc50bc





Ein einfaches und anschauliches Beispiel einer Transpositionschiffre ist die „Palisaden-Chiffre“ bzw. „Gartenzaun-Chiffre".

Es ist nicht genau bekannt, wann, wie und von wem dieses Chiffrier-Verfahren erfunden wurde. Es hat große Ähnlichkeiten mit dem Verfahren der Skytale. Es ist anzunehmen, dass die Palisaden-Chiffre möglicherweise ebenso alt ist.

Der Palisaden-Algorithmus ist als Vertreter der Transpositionschiffre recht einfach auch ohne Computer einsetzbar.

Die Buchstaben des Textes werden im Beispiel abwechselnd auf drei Zeilen geschrieben, so dass der Erste auf der oberen, der Zweite auf der zweiten, der Dritte auf der dritten, der Vierte auf der zweiten und der Fünfte wieder auf der ersten Zeile steht und so weiter.

Beispiel:

In Großbuchstaben wird folgender Text verschlüsselt, wobei in diesem Beispiel ein Schlüssel n=3 (3 Reihen) angewendet wird:



EIN WIRKLICH VERWIRRENDER GARTENZAUN



Zu beachten ist, dass der Text keine Leer-Zeichen und Umlaute enthält.



E   I   I   E   R   D   A   N   N
 I W R L C V R I R N E G R E Z U 
  N   K   H   W   E   R   T   A  


Als nächstes faßt man die Buchstaben Zeilenweise zusammen.



EIIERDANN
IWRLCVRIRNEGREZU
NKHWERTA


Abschließend werden die Zeichenketten der einzelnen Zeilen aneinander angefügt, es entsteht der neue Geheimtext.



EIIERDANNIWRLCVRIRNEGREZUNKHWERTA


Zu beachten sei aber, dass ein großer Schlüssel nicht immer von Vorteil ist. Hier bewirkt er eher das Gegenteil, denn je größer der Schlüssel, desto wahrscheinlicher ist es, dass der zu verschlüsselende Text als Klartext wieder rauskommt. Außerdem ist dann der Aufwand sehr groß und das Entschlüsseln wäre noch umständlicher.


Signatur: Nicole Neumann, Steffen Meier 20090629 1.2

I: Quelle: http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?wp=GC1N4KW
I: Quelle: Vorlesungsskript




  © 2000-2015 - mbraetz-webprojects 0.199 sec, 579.7 kB, 677.7 kB (limit: 120 sec)