mbraetz - Kryptographiespielplatz 2.2 FAV MAIL 
  Gematrie-Rechner - numerologischer Kodierer (deutsch) 48563b4ef3de4c5cec7f331e94e5079d





Lehre von der mystischen Buchstabenauslegung (hebr. גימטריה, griech. γεωμετρια) und steht in unmittelbarem Zusammenhang mit der Zahlenmystik. Dabei werden Buchstaben in ihre entsprechenden Zahlenwerte umgewandelt, um aus diesen neue Bedeutungen zu erschließen. Diese sehr alte Methode um Zahlenwerte von Buchstaben aufzuspüren, diente der Ermittlung verborgener Bedeutungen eines Wortes. Im jüdischen Glauben ist Sie eine konstante Beschäftigung mit der Zahlenmystik die bis heute erhalten blieb.

Beispiele für Klassische Gematrie-Codes:

Latein (einfach):

a:1, b:2, c:3, d:4, e:5, f:6, g:7, h:8, i/j:9, k:10, l:11, m:12, n:13, o:14, p:15, q:16, r:17, s:18, t:19, u/v:20, w/vv:40, x:21, y:22, z:23

Latein (klassisch):

a:1, b:2, c:3, d:4, e:5, f:6, g:7, h:8, i/j:9, k:10, l:20, m:30, n:40, o:50, p:60, q:70, r:80, s:90, t:100, u/v:200, w/vv:400, x:300, y:400, z:500

Latein (klassisch, quadriert):

a:1, b:4, c:9, d:16, e:25, f:36, g:49, h:64, i/j:81, k:100, l:400, m:900, n:1600, o:2500, p:3600, q:4900, r:6400, s:8100, t:10000, u/v:40000, w/vv:80000, x:90000, y:160000, z:250000

Angepasst für das Deutsche lassen sich folgende Codes formulieren:

Deutsch (einfach):

a:1, b:2, c:3, d:4, e:5, f:6, g:7, h:8, i:9, j:10, k:11, l:12, m:13, n:14, o:15, p:16, q:17, r:18, s:19, t:20, u:21, v:22, w:23, x:24, y:25, z:26

Deutsch (klassisch):

a:1, b:2, c:3, d:4, e:5, f:6, g:7, h:8, i:9, j:10, k:20, l:30, m:40, n:50, o:60, p:70, q:80, r:90, s:100, t:200, u:300, v:400, w:500, x:600, y:700, z:800

Deutsch (pseudoklassisch):

a:1, b:2, c:3, d:4, e:5, f:6, g:7, h:8, i:9, j:9, k:10, l:20, m:30, n:40, o:50, p:60, q:70, r:80, s:90, t:100, u:110, v:120, w:130, x:140, y:150, z:160

Außerdem gibt es noch den Cheiro-Code, benannt nach dem Okkultisten Cheiro:

Cheiro-Code:

a:1, b:2, c:3, d:4, e:5, f:8, g:3, h:5, i/j:1, k:2, l:3, m:4, n:5, o:7, p:8, q:1, r:2, s:3, t:4, u/v/w:6, x:5, y:1, z:7
von der Summe bildet man nun noch mal die Quersumme


Signatur: Marcel Brätz 20150817 2.2

I: Quelle: http://www.gef.free.fr/gem.php
I: Quelle: http://mitglied.multimania.de/juergenberus/cheiro.html
I: Quelle: http://www.rodurago.de/index.php?site=alphabet
I: Release v2.1 20110621: Erste Version
I: Release v2.2 20150817: Korrekturen




  © 2000-2015 - mbraetz-webprojects 0.2 sec, 696.3 kB, 731.9 kB (limit: 120 sec)